Laut einer Studie des Kreditversicherers Euler Hermes und TRIB Rating aus dem Juni 2019 erreichte im März 2019 die Lagerbestandsquote in der Eurozone einen neuen Rekordwert von 58 Tagen. Nicht nur ist dies der höchste Stand seit 2012, in keiner anderen Region der Welt wird dieser Wert übertroffen. Gemäß dem Bericht des Kreditversicherers steigen die Lagerbestände insbesondere bei den kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland stark an.

Unternehmen benötigen also eine längere Zeitspanne, um ihre Bestände in Umsatz zu wandeln. Der entstehende Lagerbestand kann die Margen des Unternehmens erheblich reduzieren. Wenn Sie in der Fertigungs-, Vertriebs- oder Logistikbranche tätig sind, ist die Lagerverwaltung einer Ihrer Kernbereiche. Moderne ERP-Softwarelösungen wie eEvolution bieten Unternehmen in diesen Branchen effektive und einfach zu bedienende Funktionen. Durch die vollständige Integration der Lager- und Logistikprozesse in die Warenwirtschaft können Sie beispielsweise Ihre Lagerbewegungen direkt im Artikelstamm sehen. Hier sind noch weitere ERP-Funktionen, die Einfluss auf die Verbesserung der Lagerverwaltung haben:

  • Bestandsverfolgung und -verwaltung
  • Verkaufs- und Bestellmanagement
  • Lagerverwaltung und Umlagerung
  • Workflows zur Abbildung der Qualitätssicherung im Wareneingang
  • E-Commerce-Funktionalität
  • Integration mit anderen betrieblichen Anwendungen
  • Individuelle Auswertungen und Analysen
  • Interaktives Echtzeitmanagement von Aktivitäten und Verbrauch
  • Serielle Verfolgung, Chargennachverfolgung und Kommissionierplanung
  • RFID-, MDE- und Barcodescanner-Schnittstellen

So unterstützt ein ERP Ihre Lager- und Logistikprozesse

Für die meisten Unternehmen kann die Einführung eines ERP-Systems für das Lager häufig auftretende Probleme lösen, insbesondere wenn viele Prozesse mühsam manuell ausgeführt werden. Automatisierung durch Software (nicht durch Robotik) ist eine bewährte Methode, um Ihre Lager- und Logistikprozesse effizienter zu gestalten. ERP-Systeme können einen erheblichen Teil dieser Automatisierungssteuerung übernehmen.

Im Folgenden finden Sie einige der wichtigsten Vorteile, die Sie durch den Einsatz einer ERP-Lagerlösung erzielen.

Transparente Bestandsverwaltung in Echtzeit zur Minimierung der Kapitalbindung

ERP-Systeme mit Lager- und Logistikfunktionen verfolgen Ihre Bestände, aktualisieren Änderungen automatisch und eliminieren das Risiko eines Bestandsverlusts. Sie haben Zugriff auf Echtzeitdaten Ihres Lagerbestandes, mit denen Sie Bedarfsprognosen erstellen und Trends erkennen können. Dadurch können Sie die Lagerbestände niedrig halten und Produkte schneller durch das Lager transportieren. Auch bei Produktrückrufen wird ein ERP-System schnell die betreffenden Produkte identifizieren und für den Versand sperren. Die IT-gestützte Verknüpfung von Ware und Lagerplatz bietet jederzeit die nötige Transparenz der Bestände. Durch Just-in-Time-Planungen können Sie Ihre Kosten weiter reduzieren, so dass Sie immer nur den gerade benötigten Bestand am Lager vorhalten.

Optimierung der Kommissionierung

Mit einer ERP-Software unterstützt mit Lagerplatzkoordinaten werden sich Ihre Mitarbeiter:innen bei der Auftragskommissionierung wesentlich effizienter durch das Lager bewegen. Anstelle von gedruckten Picklisten lassen sich auch mobile Endgeräte mit Scannern verwenden. Dadurch können Ihre Mitarbeiter:innen die Aufträge ohne Zeitverlust und unnötige Wege bearbeiten.

Die Optimierung des Kommissionierungsprozesses ist ein wichtiges Kernelement in der Lagerlogistik. Ein ERP-System kann den Prozess zur Kommissionierung mit entsprechenden Kennzahlen wie Pickzeiten abbilden, um damit die Auftragsdurchlaufzeiten und so die Kosten zu verringern.

Effektive Teamunterstützung für höhere Produktivität

ERP-Systeme unterstützen das Anlernen neuer Teammitglieder, da sie auf unternehmenstypischen Standards basieren und intuitiv durch sich wiederholende Prozesse führen. Dadurch entstehen weniger Fehler und es bleibt mehr Zeit für produktive Tätigkeiten. Darüber hinaus können Sie alle Materialien, Produkte und Geräte für einen optimierten Workflow im Auge behalten. Eine ERP-Software bietet außerdem eine wesentlich höhere Genauigkeit, da das Risiko von Datenredundanz und falscher Eingabe verringert wird. Durch eine Zuordnung der Lagermitarbeiter:innen zu den Lagerorten, wird eine effiziente Auftragsbearbeitung  und Rückverfolgbarkeit sichergestellt.

Verbesserter Kundenservice durch verzahnte Logistikprozesse

Die Erwartungen an die Logistik sind gestiegen: extrem kurze Lieferzeiten, Verfügbarkeit ab Lager, individualisierte Produkte und Online-Bestellmöglichkeiten rund um die Uhr werden von vielen Kunden heute vorausgesetzt. Ein intelligentes Lager mit einem ERP-System erleichtert die Bereitstellung eines besseren Kundenservice. Es bietet verschiedene Differenzierungsmöglichkeiten durch eine enge Verzahnung der Logistikprozesse mit dem ERP-System und den passenden Workflows:

  • Aktuelle Sendungsverfolgung (Tracking)
  • Individuelle Produktkonfiguration
  • Verschiedene Liefermöglichkeiten (Abholung, Lieferung, Pick-up usw.)
  • Schnelle Retourenabwicklung
  • Behälter-/Gebindemanagement
  • Nachverfolgbarkeit von Chargen

Nahtlose Anbindung an Drittsysteme

Der Einsatz von vernetzten IT-Systemen, insbesondere von ERP-Lösungen, spielt sowohl für interne als auch für unternehmensübergreifende Prozesse eine zentrale Rolle. Insbesondere bei der Übermittlung von Logistikdaten an Kunden und Lieferanten werden mittels EDI die Daten für die Umsysteme von Spediteuren, Behörden und anderen Logistikpartnern zur Verfügung gestellt.

Bessere Systemsicherheit

In einem ERP-System mit speziellen Lager- und Logistikmodulen, werden zahlreiche wertvolle Daten gespeichert, sodass erweiterte Sicherheitsfunktionen zur Verfügung stehen. Alle Mitarbeitenden haben Zugriff auf einzelne Benutzerkonten, wodurch die Gefahr von Diebstahl und Fehlern begrenzt wird. Spezielle Rollen- und Berechtigungskonzepte sorgen dafür, dass die Mitarbeitenden nur das sehen, was für Ihre Arbeitsaufgabe erforderlich ist.

Mobile Bereitstellung zur Vereinfachung der Logistikprozesse

Die zunehmende Dezentralisierung von Arbeit und Remote-Betrieb bedeutet, dass Mitarbeitende von vielen Standorten auf die Lagerverwaltungssoftware zugreifen müssen. Der Einsatz mobiler IT-Geräte hat im Logistikbereich für eine Beschleunigung und Vereinfachung der Prozesse gesorgt. In vielen Unternehmen kommen vom Wareneingang über Einlagerung bis zur Kommissionierung und Warenausgang mobile Barcode-Scanner zum Einsatz. Mittels mobiler Endgeräte können Daten erfasst werden und stehen sofort unternehmensweit im ERP-System zur Verfügung.

Mit integrierten Lager- und Logistikmodulen innerhalb eines ERP-Systems verkürzen Sie nicht nur erheblich die Durchlaufzeiten der Aufträge und verringern die Fehlerquote, sondern Sie steuern alle beteiligten Logistikprozesse – von der Beschaffung bis zur Auslieferung.

Wenn Sie mehr zum Thema integrierte Lager- und Logistikprozesse oder über die gesamte Funktionspalette unseres ERP-Systems eEvolution erfahren möchten, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Gern stellen wir unser Fachwissen zur Verfügung und unterstützen Sie bei der Implementierung einer passenden Lösung zur Optimierung Ihrer Lager- und Logistikprozesse.