Viele Unternehmen verfügen über separate Systeme für Buchhaltungsaufgaben und für die Steuerung ihrer Ressourcen mittels ERP-System. Das liegt oft daran, dass die Software zu unterschiedlichen Zeiten angeschafft wurde: ein Buchhaltungspaket für das Rechnungswesen und ein ERP für das Betriebsmanagement. Diese Trennung ist nicht länger notwendig und auch keine gute Idee. Tatsächlich bietet die Verwendung der Buchhaltungsfunktionen einer ERP-Lösung mindestens fünf Vorteile.

Der Wert eines ERP integrierten Rechnungswesens

Wir werden einige der Gründe erläutern, warum es ratsam ist, ein ERP-System mit integriertem Rechnungswesen zu verwenden. Die meisten dieser Vorteile beziehen sich auf ein Kernproblem, nämlich die Integration. Buchhaltungssysteme erfordern Dateneingaben aus verschiedenen Quellen. Dazu gehören Fertigungsmanagement, Lagerverwaltung, Logistik, Auftragsbearbeitung, Personalwesen usw. Das ERP-basierte Rechnungswesen integriert die Informationen aus mehreren Datenquellen automatisch.

Nachdem wir bei vielen Kunden unser ERP-System eEvolution mit integriertem Rechnungswesen eingeführt haben, haben wir die folgenden 5 Top Vorteile festgestellt:

1. Detaillierte Finanzberichte durch zentrale Datenbasis

Eigenständige Buchhaltungspakete bieten grundlegende Finanzberichte wie Gewinn- und Verlustrechnungen, Bilanzen usw. Im Gegensatz dazu bietet ein ERP viele verschiedene Arten von Berichten. Beispiele hierfür sind Cashflow-Prognosen, die auf der Bestandsverwaltung und dem Auftragsstatus basieren oder eine integrierte Zeiterfassung, die geleistete Projektstunden gleich mit der Abrechnung verknüpft. Diese Berichte enthalten mehr als nur Finanzdaten. Sie helfen Ihnen dabei, Ihr Unternehmen effektiver und abteilungsübergreifend zu verwalten.

2. Höhere Effizienz durch automatisierte Prozesse

Automatisierung hilft bei der Produktivität. Durch die Verknüpfung von ERP und Rechnungswesen ist es einfacher, Workflows zu automatisieren, die sich zwischen den beiden Systemen ergeben. Wenn Sie das Rechnungswesen in Ihrem ERP integriert haben, können viele Buchhaltungs- und Finanzaufgaben vollständig automatisiert werden. Sie können beispielsweise das Debitoren- und Kreditorenmanagement sowie das Cashflow-Management optimieren. Mit der Automatisierung können Sie auch Finanztransaktionen schneller verfolgen. Eine automatische DSGVO-sichere Datenspeicherung ist inzwischen Standard in jedem ERP-System.

3. Vermeidung einer doppelten Datenerfassung

Separate Systeme zu haben, bedeutet normalerweise die manuelle mehrmalige Eingabe von Daten. Durch die direkte Verbindung von ERP und Rechnungswesen wird die Dateneingabe schnell und konsistent. Doppelte Einträge werden automatisch bereinigt und eingegebene Daten auf logische Zusammenhänge und Plausibilität überprüft. Darüber hinaus lassen sich Behördenmeldungen direkt in die Buchhaltung einbinden und können dort mit Hilfe von Vorlagen erstellt werden.

4. Fehlerminimierung bei der Dateneingabe

Die manuelle Dateneingabe ist bekanntermaßen fehleranfällig. Vertauschte Ziffern, falsche Client-Namen u. Ä. können zu Berechnungsfehlern führen, deren Korrektur einige Zeit in Anspruch nimmt. Darüber hinaus ermöglicht eine All-in-One-Lösung eine hohe Transparenz über sämtliche Transaktionen.

5. Ein höheres Maß an Kontrolle durch Echtzeit-Einblicke

Durch die integrierte Buchhaltung haben Sie mehr Kontrolle über Ihr Unternehmen. Artikel, Kunden und Lieferanten können so eingerichtet werden, dass alles richtig verbucht wird. Damit ist Ihre Buchhaltung immer auf dem aktuellen Stand. Mit Dashboards, Diagrammen und Grafiken sowie detaillierten Berichten stehen Ihnen notwendige Daten jederzeit zur Verfügung. Überwachen Sie Key Performance Indikatoren (KPI) in Echtzeit und reagieren Sie schneller auf neue Chancen oder Planabweichungen.

Die Anforderungen an Transparenz, Aktualität und Qualität der betriebswirtschaftlichen Daten steigen stetig. Ein ERP-integriertes Rechnungswesen bietet einen kristallklaren Einblick in Ihre aktuelle Unternehmenssituation. Es ist eine effiziente Möglichkeit, jeden Aspekt des Rechnungslegungsprozesses zu überwachen und zu messen. Sie können tief in Finanzinformationen eintauchen, um Kosten, Umsatz und Gewinn zu überwachen. Verwenden Sie diese Informationen dann, um die Produktion zu skalieren, den Lagerbestand zu planen oder Ihr Unternehmen auf andere Weise für ein starkes, profitables Wachstum zu positionieren.

Wenn Sie mehr zum Thema integriertes Rechnungswesen oder die gesamte Funktionspalette von unserem ERP eEvolution erfahren möchten, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Gern stellen wir unser Fachwissen zur Verfügung und unterstützen Sie bei der Migration Ihrer Datenbestände aus der derzeitig genutzten Buchhaltungssoftware.